Banner Viadrina

ZIP-Beirat: Dr. Andrea Löw

Profil-Dr. Andrea Löwx190 ©IfZ München

Stellvertretende Leiterin des Zentrums für Holocaust-Studien am Institut für Zeitgeschichte München

Die Historikerin wurde 2005 an der der Ruhr-Universität Bochum mit der Arbeit „Juden im Getto Litzmannstadt. Lebensbedingungen, Selbstwahrnehmung, Verhalten“ promoviert (erschienen 2006 im Wallstein Verlag, polnische Übersetzung 2013). Sie war von 2004 bis 2007 Mitarbeiterin im Projekt „Edition der Lodzer Getto-Chronik“ an der Arbeitsstelle Holocaustliteratur der Universität Gießen, wo sie auch zur Holocaustliteratur gelehrt hat. Von Oktober 2007 bis Oktober 2010 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Außenstelle Berlin des Instituts für Zeitgeschichte, wo sie im Editionsprojekt „Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945“ mitgewirkt hat. Seit November 2010 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Zeitgeschichte München, wo sie seit Juli 2013 die stellvertretende Leitung des Zentrums für Holocaust-Studien innehat.

> Profil beim IfZ München (externer Link)