Banner Viadrina

Wissenschaftliches Kolloquium zum Andenken an Frau Prof. Dr. Helga Schultz

Trauerbild-Schulz-Helga-ohneFlor ©privat

Zusammen mit dem Lehrstuhl Vergleichende Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte von Herrn Prof. Klaus Weber lädt das Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien zu einem wissenschaftlichen Kolloquium zum Andenken an Frau Prof. Dr. Helga Schultz ein:

Zeit: Donnerstag, den 12. Januar 2017, 17-19 Uhr
Ort: Senatsaal der Europa-Universität Viadrina, Große Scharrnstr. 59, 15230 Frankfurt (Oder)

Im Rahmen des Kolloquiums werden sich Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schüler mit dem letzten Essay von Helga Schultz auseinandersetzen: „Januskopf. Neoliberalismus und Neue Linke.“, der 2016 im Berliner Wissenschafts-Verlag erschienen ist.

Programm:

  • Prof. Dr. Gangolf Hübinger: „Das Elend der Postmoderne“.
  • Dr. Elfie-Marita Eibl (Berlin Brandenburgische Akademie der Wissenschaften): Das westfälische Prinzip - ein noch immer anzustrebendes Weltordnungssystem? Henry Kissinger und sein Buch "Weltordnung"
  • Prof. Dr. Hanns-Jürgen Wagener: „Great transformation oder road to serfdom – Entscheidung im Jahr 1944“
  • Prof. Dr. Dagmara Jajeśniak-Quast (EUV, ZIP): „Ein Traum – das Ende der Autogesellschaft?“
  • Prof. Dr. Klaus Weber (EUV): „Ökologiebewegung und Konservatismus“

> Programm als PDF (hier)