Banner Viadrina

Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien

Neuerscheinungen

zbigniew-herbert-poeta-miedzy-kulturami-ein-dichter-zwischen-den-kulturen_9783862763139. ©Dominika Federowicz, PAP/Piotr Janowski

Anna Małgorzewicz, Ilona Czechowska, Małgorzata Szajbel-Keck (red./Hg.): Herbert poeta między kulturami - ein Dichter zwischen den Kulturen, Wrocław: Neisse Verlag, 2021. Verfügbar in Open Access


r ©Routledge

Dagmara Jajeśniak-Quast (2021): (A)symmetry in economic relations? German–Polish integration in the EU single market. (Ch. 7)
&
Anna M. Steinkamp (2021): 
The Dynamics of Economic Development in the Polish–German Border Region:
The Example of the State
of Brandenburg and Lubuskie Voivodeship. (Ch. 14)
In
Elżbieta Opiłowska, Monika Sus (eds.): Poland and Germany
in the European Union: The Multidimensional Dynamics
of Bilateral Relations.
London: Routledge.


Frank Grelka: Rezension von: Witold W. Mędykowski: Macht Arbeit frei? German Economic Policy and Forced Labor of Jews in the General Government, 1939-1943, Boston: Academic Studies Press 2018, in: sehepunkte 21 (2021), Nr. 5 [15.05.2021]

10 Jahre Zentrum

Interview zum zehnjährigen Bestehen des Zentrums mir unserer Direktorin Prof. Dagmara Jajeśniak-Quast 

ZIP-MA-Mosaik-600px ©Heide Fest

Zum Tod von Włodzimierz Borodziej

Das Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien trauert um Herrn Prof. Dr. Włodzimierz Borodziej von der Universität Warschau - einen geschätzten Kollegen und renommierten polnischen Historiker. Professor Borodziej gehörte zu den wichtigen Akteuren der deutsch-polnischen Wissenschafts-kooperation und hat vielen Kolleginnen und Kollegen am ZIP stets mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Wir werden Włodzimierz Borodziej sehr vermissen.
> zum Nachruf von Viadrina-Präsidentin a. D., Prof. Dr. Gesine Schwan

Ein Brunnen zum 10. Geburtstag

Anlässlich seines zehnten Geburtstages hat das Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien am 17. Juni 2021 die Patenschaft für den Trinkbrunnen des Metall-gestalters Christian Roehl in der Großen Scharrnstraße übernommen.

30 Jahre deutsch-polnischer Nachbarschaftsvertrag

RBB-Interview mit der Direktorin des Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien, Prof. Dr. Dagmara Jajeśniak-Quast

Dr. Markus Pieper Sachsens neuer Gedenkstättenchef

Gratulation an Herrn Dr. Markus Pieper zur Übernahme der Geschäftsführung der Stiftung Sächsische Gedenkstätten! Dr. Pieper promovierte 2019 am Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien mit seiner Arbeit zum Thema "Parteiauftrag: Städtepartnerschaft. Kommunalpartnerschaften zwischen Polen und der DDR und ihre Transformation nach 1989". Wir wünschen Ihm viel Erfolg!

Jahreskonferenz

Das Programm der Jahreskonferenz des Zentrums "Transformationsforschung: Polen und Ostdeutschland im Vergleich", die von 23. bis 25. September im Europäischen Solidarność-Zentrum in Danzig stattfindet, ist bereits online

Podcasts mit Dr. Anna M. Steinkamp

In der 2. Podcastfolge der Transferstelle Viadrina gibt
Dr. Anna M. Steinkamp Einblicke
in Forschungsergebnisse,
die KMUs bei der erfolgreichen Internationalisierung behilflich sein können.
ViaTransfer_190px ©Transferstelle der Europa-Universität Viadrina

Forschung am ZIP

Falk Flade quer 190 ©Privat

Wie innovativ wurde in den Planwirtschaften der DDR und der Volksrepublik Polen gearbeitet? Dieser Frage geht der Wirtschaftshistoriker Dr. Falk Flade vom Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien nach.
> zum Viadrina Logbuch


Interview mit Dr. Małgorzata Szajbel-Keck

"Geschlechtergerechte Sprache ist im Polnischen etwas komplizierter" – Die Sprachwissenschaftlerin
Dr. Małgorzata Szajbel-Keck im Gespräch mit Adam de Nisau von der deutschen Redaktion des Polnischen Rundfunks. Darin geht es um unterschiedliche Strukturen und Weltbilder im Deutschen und Polnischen, wie sie u.a. in Personenbezeichnungen, Vergangenheits- und Höflichkeitsformen zum Ausdruck kommen.
> zum Beitrag (etxern)