Banner Viadrina

Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien

07_05_2013Viadrina_Preis__MG_5205_Foto_Heide_Fest_600x400 ©Heide Fest
Neuerscheinungen

Jajeśniak-Quast, Dagmara (2021): (A)symmetry in economic relations? German–Polish integration in the EU single market. (Ch. 7)
&
Steinkamp, Anna M. (2021):
The Dynamics of Economic Development in the Polish–German Border Region:
The Example of the State
of Brandenburg and Lubuskie Voivodeship. (Ch. 14)
In
Elżbieta Opiłowska, Monika Sus (eds.): Poland and Germany
in the European Union: The Multidimensional Dynamics
of Bilateral Relations.
London: Routledge.

r ©Routledge


Dagmara Jajeśniak-Quast,
Uwe Rada (Red.): Zapomniana granica. Polsko-niemieckie poszukiwanie śladów od Górnego Śląska po Bałtyk, Kraków: Wydawnictwo JAK, 2020, 263 Seiten
> zum Verlag

zapomniana-granicax190 ©Wydawnictwo JAK

Deutsche Ausgabe: Dagmara Jajeśniak-Quast, Uwe Rada (Hrsg.): Die vergessene Grenze. Eine deutsch-polnische Spurensuche von Oberschlesien bis zur Ostsee, Berlin: Bebra Verlag, 2. Aufl. 2020, 256 Seiten.
> zum Verlag


Markus Pieper, Parteiauftrag: Städtepartnerschaft. Kommunalpartnerschaften zwischen Polen und der DDR und ihre Transformation nach 1989

Pieper_x190 ©Marthe Kießling / Denny Rosenthal
> mehr

Dr. Markus Pieper Sachsens neuer Gedenkstättenchef

MP-web-7 ©ivooo.nl

Gratulation an Herrn Dr. Markus Pieper zur Übernahme der Geschäftsführung der Stiftung Sächsische Gedenkstätten! Dr. Pieper promovierte 2019 am Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien mit seiner Arbeit zum Thema "Parteiauftrag: Städtepartnerschaft. Kommunalpartnerschaften zwischen Polen und der DDR und ihre Transformation nach 1989". Wir wünschen Ihm viel Erfolg!

Welttheatertag

Anlässlich des Welttheatertages am 27. März spricht ZIP-Gastdozentin Prof. Dr. Karolina Prykowska-Michalak über den Einfluss der Pandemie auf die Formen des Theaters.
> zum Viadrina-Logbuch

Interview mit Dr. Małgorzata Szajbel-Keck

"Geschlechtergerechte Sprache ist im Polnischen etwas komplizierter" – Die Sprachwissenschaftlerin
Dr. Małgorzata Szajbel-Keck im Gespräch mit Adam de Nisau von der deutschen Redaktion des Polnischen Rundfunks. Darin geht es um unterschiedliche Strukturen und Weltbilder im Deutschen und Polnischen, wie sie u.a. in Personenbezeichnungen, Vergangenheits- und Höflichkeitsformen zum Ausdruck kommen.
> zum Beitrag (etxern)

Neue Publikationen

Jarina Kühn/Anna Schwarz/Anna M. Steinkamp, Unternehmerischer Habitus von Ostdeutschen vor und nach 1990. Kontinuität oder Wandel Unternehmerischer Handlungsorientierungen von Menschen mit DDR-Biografie,
in: Deutschland Archiv, 26.10.2020
> zum Artikel

Steinkamp, Anna M. (2020): Strategien und Ressourcen für die Internationalisierung - Fallbeispiele erfolgreicher Unternehmer im deutsch-polnischen Grenzraum. Wiesbaden: Springer VS
> zum Verlag

Forschungskolloquium

Dr. des. Max Trecker (GWZO, Institut für Zeitgeschichte) spricht über das ambivalente Verhältnis zwischen Staatssozialismus und privatem Unternehmertum in der DDR am Donnerstag, 06.05.2021 um 16:15 Uhr. Anmeldung bis zum 05.05.2021 unter: klodnicki@europa-uni.de

Lange vergessenes Überleben

Syberiada_front cover ©Jüdisches Historisches Institut Warschau

Dr. Lidia Zessin-Jurek stellt Buch über polnische Jüdinnen und Juden in Sibirien vor.
> zum Viadrina Logbuch

Forschung am ZIP

Falk Flade quer 190 ©Privat

Wie innovativ wurde in den Planwirtschaften der DDR und der Volksrepublik Polen gearbeitet? Dieser Frage geht der Wirtschaftshistoriker Dr. Falk Flade vom Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien nach.
> zum Viadrina Logbuch


Dokument_quer_190 ©ZZF

Kunstschätzen auf der Spur. Lesen Sie im Viadrina-Logbuch über das am ZIP von Dr. Frank Grelka koordinierte deutsch-ukrainisch-russische Projekt zu sowjetischer Beutekuns.
> zum Viadrina Logbuch