Banner Viadrina

Interdisciplinary Polish Studies 4

IPS_Band_4x190 ©Marte Kiessling / Denny Rosenthal

Tim Buchen, Frank Grelka (Hg.):

Akteure der Neuordnung. Ostmitteleuropa und das Erbe der Imperien, 1917 – 1924 / W poszukiwaniu nowego ładu. Europa Środkowo-Wschodnia wobec upadku imperiów, 1917 – 1924, Berlin 2016

Nach dem Zusammenbruch der Großreiche am Ende des Ersten Weltkriegs war eine nationalstaatliche Ordnung für Ostmitteleuropa keineswegs alternativlos. Welche Staaten in nationaler oder imperialer Gestalt bestehen würden, war ein Spiel mit offenem Ausgang. Der Tagungsband zeigt an sieben Fallbeispielen, wie lokale Akteure auf rechtliche, politische und militärische Neuordnungen zwischen Ostsee und adriatischem Küstenland Einfluss nahmen. Neue Forschungsansätze beleuchten die Auswirkungen ostmitteleuropäischer Erfahrungen auf die internationale Geschichte der Nachkriegsjahre abseits der Versailler Diplomatie.

Interesse an der Publikation?

Der Tagungsband wurde mit freundlicher Unterstützung des Viadrina Centers B/ORDERS IN MOTION herausgegeben.

BordersInMotion-Logo_cmyk_150 ©Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION/Giraffe